/ Lady Blackdiamoond / Ausbildung einer Domina, Erfahrung als Proband

Ausbildung einer Domina, Erfahrung als Proband

Fetisch-Institut an 22. April 2019 - 9:22 in Lady Blackdiamoond

 Ein Diener/Proband trifft endlich seine Göttin

Am ….. ging endlich ein langersehnter Traum eines Sklavens in Erfüllung:

Er durfte die unerreichbare Herrin Blackdiamoond endlich nach mehreren Jahren der Online Verehrung und Anbetung treffen.

Doch dieses Treffen war keine Session im reinen Sinn, sondern nur eine Art Sonderaktion: ein Treffen als Proband für das Anlernen einer neuen Herrin. Und trotzdem konnte der Sklave seinen Träumen ein riesiges Stück näher kommen.

Im folgenden eine detaillierte Schilderung:

Einen Tag zuvor saß ich am Bildschirm, surfte durch Twitter, und plötzlich:

Eine Deutschlands hübschester Herrinen sucht einen Sklaven als Probanden. Mhhh… interessant.

Ich schrieb Ihr per email, und schnell war ein Treffen für den nächsten Tag 16 Uhr vereinbart.

Eigentlich hätte ich ja arbeiten müssen, aber dort sagte ich einfach ab. Das hier ist schließlich wichtiger!!

Ein sonniger Tag, und es kitzelt leicht in meinem Bauch. Ich fühle mich ungewöhnlich nervös. Aber wieso? Es ist doch nicht das erste mal das ich eine Herrin besuche…

Wird Sie sehr böse sein? Wie viele Leute werden noch da sein? Werde ich es bereuen? Diese Fragen gingen mir durch den Kopf. Ich steige aus der Ubahn. Gehe die Straße entlang. Und da ist es, Ihr Studio. Ein kurzer Blick ob mir jemand gefolgt ist, und dann ging ich zur Klingel. Ding Dong.

Ich warte, warte… und plötzlich, die Tür geht auf und dann:

Jaaa, endlich!! Eine wunderhübsche Göttin, so wie in 1000 Märchen steht vor mir. Sie ist es: Herrin Blackdiamoond. Innerlich freue ich mich so sehr, als ob ich etwas eingeworfen hätte.

Nun denn. Ich gehe hinein, begrüße die Göttin und wir setzten uns. Wow, die Herrin ist wirklich super. Ein toller Mensch, sehr nett! Meine Erwartungen sind bei Weitem übertroffen!!!

Nach einem kurzen Kennenlernen kommen wir dann auch zum Punkt: Die Probanden Geschichte:

Eine neue Herrin wird eingelernt, und ich soll als Rollenmodell für das Vor- und Nachgespräch zur Verfügung stehen, sonst nichts.

Die Dame kommt, wir begrüßen uns und es geht los. Lady Blackdiamoond gibt viele Anweisungen und teilt Ihre Erfahrungen mit der neuen Dame. Mehrmals wird der Empfang an der Tür, und das Erstgespräch trainiert. Schließlich dann auch das Nachgespräch, bei dem gefragt wird, wie es war und ob der Sklave mit der Session zufrieden ist. Blackdiamoond bat mich während des Trainings ich selbst zu sein, um eben eine authentische Situation zur Schulung der neuen Dame zu schaffen. Nach einer kurzen Weile merkte ich jedoch, dass dies gar nicht so einfach für mich war:

Bis zu diesem Tage, hatte ich mit niemandem außer mit der jeweiligen Herrin über meine Vorlieben z.B. gesprochen. Jetzt musste ich das aber auch vor anderen, wie der Dame in ausbildung tuen. Ich merkte also, wie ich mich ein wenig angespannt fühlte, und etwas verschämt dazu.

Trotzdem tat ich alles, was von mir verlangt wurde, denn eines stand fest:

Ich wollte die wunderhübsche Göttin Blackdiamoond auf keinen Fall enttäuschen und einen ersten positiven Eindruck hinterlassen.

Wir übten diesen Vorgang mehrere Male und manchmal sah mir Göttin Blackdiamoond mitten in meine Augen und lachte mich an. Schon das alleine, machte es alles wert, was von mir verlangt wurde.

 

Am Ende bekam ich sogar eine Belohnung, ich dürfte die Füße der Göttin küssen, ich weiß nicht ob ich jemals wiederkommen darf, jedoch bin ich dankbar für diese Erfahrung.

Attachment.png

Kommentare sind deaktiviert