/ Miss Aimee / Schweinchen

Schweinchen

Fetisch-Institut an 19. August 2017 - 11:25 in Miss Aimee

Ein Blogeintrag für Miss Aimeé von Schweinchen Torsten

Am 08.08.2017 besuchte ich das Fetisch Institut in der Dudenstraße in Berlin. Ich hatte einen Termin mit Bizarrlady Miss Aimee ausgemacht. Ich war sehr aufgeregt, denn die Bilder auf der Homepage waren sehr schön und ihre Vorstellung vielversprechend. Miss Aimee im französischen „Die Geliebte“ hatte mich neugierig gemacht. Und dann? Dann war es so weit, sie öffnete mir die Pforte zum Reich. Mich begrüßte eine reizvolle und mit Augen und Mund authentisch hübsch, lächelnde Schönheit. Mein Herz schlug noch heftig als sie zu reden begann und ich merkte wie Ihre Stimme mich warmherzig fast liebevoll umhüllte, wie ein Hauch wertvollster Seide. Wie sanftes Gefieder streichelte sie mit ihren Worten mein unruhiges Herz. Ich kam zu Ruhe. Sie setzte sich zu mir und unser Vorgespräch begann schon fast vertraut. Vorlieben und Tabus waren schnell geklärt und ich bekam die Möglichkeit mich gründlich frisch zu machen in einem sehr schönen und angenehmen Bad. Meine Sachen blieben auf dem Stuhl liegen und ich klopfte sanft an der Tür und bat um Einlass. Es nährten sich Stiefelschritte und kurzzeitig kam meine Nervosität vom Beginn zurück. Die Tür ging auf und es strahlten mich funkelnde blaue Sterne an aus ihrem Gesicht und ich wusste nun warum sie Miss Aimee war. Ein Traum zum Verlieben. Ein Lächeln, was ein in die Knie zwingt, eine Fröhlichkeit, was das Herz erwärmte und trotz alledem bestimmte nicht mehr ich meinen Gang, sondern ich folgte schweigend dem Glanz der vor mir lief. Auf einer Liege musste ich mich zur Begutachtung legen. Als sie meinen viel zu kleinen Penis sah, brach eine Heiterkeit in ihr aus die sich während der gesamten Session nicht mehr legte. Sie versuchte meinen Penis zu vergrößern, doch es war sehr schwer. Der Verdacht ob ich jemals eine Chance hätte eine Frau glücklich zu machen wurde laut nicht ohne Häme geäußert. Zu mindestens heiter mache ich die Schönheit Miss Aimee mit meinem Penis und meinem starken Übergewicht. Ich versuchte alles um sie in irgendeiner Weise zu beindrucken. Als sie mich mit einem fetten Schweinchen verglich, grunzte und quiekte ich. Was sie noch mehr erheiterte. Für die Miss wurde die Freude noch größer, als sie mich aufforderte ein Schweinchen -Tanz aufs glänzende Studioparket hinzulegen. Dabei saß sie genüsslich im Sessel und folgte mit den Augen meinen wackelnden „Schweine-hänge-schwabel-bauch“ und dem kaum erkennbaren 2 cm Penis. Die ausgelassene Fröhlichkeit bzw. zügellose Heiterkeit und das heftige Lachen, brachte Miss Aimee dazu, dass sie den Druck ihrer Blase nicht mehr halten konnte und spendete mir Natursekt vom edelsten. Nach dem ich mich mit dem Geruch und Geschmack vertraut gemacht hatte, wurde ich wieder auf die Liege verbannt und ich musste weiter grunzen und quieken, bis sie aus meinem kleinen Schweine-Schwanz den letzten Saft herausholte. Eine Fröhlichkeit die mich beeindruckte, eine Herzlichkeit, die mich wieder sehend machte für die Liebe, eine Heiterkeit die Demütigung, Trieb und Befriedigung in sich vereinte. Danke Bizarrlady Miss Aimee „the best session forever“ . Untergebende Grüße von Schweinchen Torsten

Kommentare sind deaktiviert